Wiedner Gürtel 12/1/2, 1040 Wien

HTTP Status Codes – einfach erklärt und vollständig aufgelistet

HTTP Status Codes - einfach erklärt und vollständig aufgelistet

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Hier findest du die wichtigsten HTTP Status Codes und welche Bedeutung diese haben.

 

Die meisten von uns machen sich über HTTP Status Codes kaum Gedanken. Für die User einer Website ist das auch nicht notwendig, da sie in der Regel nur damit konfrontiert werden, wenn der Fehlercode 404 (Seite kann nicht gefunden werden) oder eventuell ein 5XX Fehlercode (Serverfehler) im Webbrowser angezeigt wird.

Für Webmaster und Suchmaschinenoptimierer ist es jedoch von Vorteil, über die einzelnen Status Codes Bescheid zu wissen. Solltest du dich daher für die unterschiedlichen HTTP Status Codes und deren Bedeutung interessieren, bist du hier richtig. Ich zeige dir die wichtigsten Codes und deren Bedeutung auf.

 

content marketing seo 1Was sind HTTP Status Codes und was sagen uns diese Codes, wenn sie im Webbrowser angezeigt werden?

 

Einfache Erklärung für den HTTP Status Code: Rufst du auf deinem Computer eine Internetseite auf, dann wird der Webserver gefragt: „Hast du einen Inhalt für mich“. Dieser antwortet dann mit dem HTTP Status Code in Form einer dreistelligen Zahl. Ist der Status Code zum Beispiel 200 bedeutet dies: „Ja, ich habe einen Inhalt für dich. Hier hast du ihn“. Daraufhin wird die Website im Browser angezeigt.

 

content marketing seo 1HTTP Status Code Checker HTTPstatus.io und Beispiele

 

Damit du den aktuellen HTTP Status Code auslesen kannst, empfehle ich das Tool HTTPstatus.io, welches ich dir hier kurz zeigen möchte. Davor sehen wir uns noch die wichtigsten HTTP Status Codes an:

  • 200 Status Code: Ja ich habe einen Inhalt für dich.
  • 301 Status Code: Der URL, den du eingegeben hast, leitet auf einen anderen URL weiter (ähnlich wie ein Nachsendeauftrag deiner Post bei der Änderung der Wohnadresse).
  • 404 Status Code: Ich finde bei diesem URL keinen Inhalt für dich.

Wichtig für Webseitenbetreiber und SEOs: Hast du viele 404 Fehler auf der Website, könnte dies schädlich für deine Google-Sichtbarkeit sein.

 

Folgende drei URL-Beispiele erzeugen die oben genannten Status Codes:

http status code beispiel 1

 

Gehen wir die ersten beiden URLs kurz gemeinsam durch:

  1. Wir haben „ithelps.at“ eingegeben. Das war unsere alte „Domain“. Wir erkennen folgende Weiterleitungen (301 Code):
    • „ithelps.at“ leitet auf „www.ithelps.at“ weiter
    • „www.ithelps.at“ leitet auf weiter „www.ithelps-digital.com" und endet mit dem Code 200

http status code beispiel 2

 

  1. Der URL „www.wikipedia.org/fantasiename“ ist von mir erfunden. Folgendes passiert hier, wenn du diese Adresse aufrufst:
    • „http://www.wikipedia.org/fantasiename“ leitetet weiter auf „https://www.wikipedia.org/fatnasiename“
    • Danach erzeugt die Website „https://en.wikipedia.org/fantasienamen“ einen 404-Fehler-Code

http status code beispiel 3

 

Nach dem Aufruf kommt folgende Seite:

http status code 404

 

Das war jetzt die grundsätzliche Erklärung für HTTP Codes. Jetzt zeige ich dir eine Liste der wichtigsten Codes und deren Bedeutung.

 

content marketing seo 1Die wichtigsten HTTP Status Codes – Übersicht

 

Die HTTP Status Codes werden in folgende 5 Gruppen unterteilt:

  1. 1xx: Information
  2. 2xx: Erfolg
  3. 3xx: Umleitungen
  4. 4xx: Client-Fehler
  5. 5xx: Server-Fehler

 

Als Client ist meist ein Computer/Browser oder Ähnliches gemeint (z. B.: Ich gebe im Google Chrome Browser www.ithelps-digital.com ein).

Als Server ist meist der Webserver gemeint (z. B.: Ist auf unserem Webserver die Website von ithelps abgespeichert, wodurch diese angezeigt werden kann).

 

1xx: Informationsorientierte HTTP Status Codes


Status Code 100 - Fortfahren

Der Client kann die aktuelle Anfrage fortsetzen. Diese wird vom Server nur gesendet, wenn der Client den Code Expect 100-continue mitsendet.

Status Code 101 – tausche Protokoll

Sendet der Client einen Upgrade-Header, dann bestätigt der Server den Wechsel. Dies könnte der Wechsel von HTTP auf HTTPS über TLS sein.

Status Code 102 – in Bearbeitung

Hier signalisiert der Server, dass er die Anfrage bearbeitet, aber noch beschäftigt ist.

 

2xx Erfolgsorientierte HTTP Status Codes


Status Code 200 – OK

Die Anfrage ist in Ordnung und die Daten werden gesendet.

Status Code 202 – Akzeptiert

Die Anfrage wurde angenommen, wird aber noch nicht bearbeitet.

Status Code 203 – Unverbindliche Information

Die Metainformationen im Antwort-Header entsprechen nicht denen des Servers. Antwortfelder wurden z. B. von einem Proxyserver verändert.

Status Code 204 – Kein Inhalt

Die Anfrage wurde akzeptiert, allerdings gibt es keinen Inhalt zum Anzeigen. Clients zeigen in diesem Beispiel einen alten Inhalt an.

Status Code 205 – Inhalt zurücksetzen

Der Client wird angewiesen, die angezeigten Inhalte zu reseten bzw. refreshen.

Status Code 206 – Partieller Inhalt

Dieser Status Code wird bei unterbrochenen und wiederaufgenommenen Requests verwenden (z. B.: Ein Download, welcher abgebrochen wurde).

Status Code 207 – Multi-Status

Die Antwort erhält ein XML-Dokument, welches verschiedene Status Codes enthält.

 

3xx Umleitungsorientierte HTTP Status Codes


Status Code 300 – Mehrere Möglichkeiten

Der Server signalisiert mehrere Umleitungsziele, aus welchen der Client wählen kann.

Status Code 301 – Dauerhaft verschoben

Der eingegebene URL wird dauerhaft auf einen anderen URL weitergeleitet.

Status Code 302 – Gefunden und temporär verschoben

Der eingegebene URL wurde temporär auf einen anderen URL weitergeleitet. Der Client soll sich aber weiterhin den alten URL merken.

Status Code 303 – siehe andere

Die angeforderte Ressource befindet sich auf einem anderen URL.

Status Code 307 – temporäre Weiterleitung

Die angeforderte Ressource befindet sich vorübergehenden auf einem anderen URL.

Status Code 308 – Permanent Redirect

Die angeforderte Ressource befindet sich dauerhaft auf einem anderen URL.

 

4xx Statusorientierte HTTP Status Codes


Status Code 400 – Ungültige Anforderung

Der Server kann die Anfrage des Clients nicht beantworten.

Status Code 401 –Unautorisierte Anfrage

Hier fehlt die Berechtigung, auf eine Ressource zuzugreifen.

Status Code 403 – Zugriff verboten

Der Server kann die Anfrage des Clients dauerhaft nicht beantworten.

Status Code 404 – Ressource nicht gefunden

Die angeforderte Seite oder Ressource kann nicht gefunden werden.

Status Code 410 – Ressource entfernt

Die Ressource wurde dauerhaft entfernt und wird nicht mehr kommen.

 

5xx Serverorientierte HTTP Status Codes


Status Code 500 – Interner Serverfehler

Der Server hat einen Fehler und kann dem Client keine Antwort liefern.

Status Code 502 – Schlechtes Gateway

Der Server ist selbst ein Gateway und bekommt vom danach gelagerten Server keine gültige Antwort.

 

Das waren jetzt alle wichtigen HTTP Status Codes und deren Bedeutung. Solltest du Fragen zu dieser Auflistung haben, dann hinterlasse uns einen Kommentar. Gerne antworten wir dir darauf.

 

 

9 Google Ads Fehler

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

Blogheim.at Logo

ithelps logo 220

Wiedner Gürtel 12/1/2, 1040  Wien
Pernerstorferstraße 18, 3032 Eichgraben
Obermarktstraße 43, 6410 Telfs
Bessemerstraße 82/10. OG Süd , 12103 Berlin

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: