Zum Inhalt springen
Zur Hauptnavigation springen
Zum Footer springen
  • 10+ Jahre Erfahrung 

  • 900+ erfolgreiche Projekte

  • 300+ ★★★★★ Bewertungen

  • 20+ Experten, europaweit tätig

  • 2400+ Follower auf Youtube

Die Preisfrage: Wie viel dürfen Texte im Zeitalter von KI kosten?

zuletzt aktualisiert am 10. Juli 2024
Texter tippt auf einem Laptop
Head of Content - seit 2017 Wortakrobat bei ithelps Digital

ChatGPT & Co. machen jeden zum Autor. Und während KI-Texte das Web überfluten, suchen Google und Leser nach echter Qualität. Doch was macht Qualitätstexte aus, und wie rechtfertigt sich der Preis in Zeiten scheinbar müheloser KI-Generierung? Die Antwort darauf findest du in diesem Artikel.


Das Wichtigste in Kürze:

  • Google priorisiert hochwertige und vielfältige Inhalte, die nicht nur sprachlich korrekt und gut strukturiert sind, sondern auch einen signifikanten Mehrwert bieten und originell sind.
  • Professionelle Texter nutzen KI-Tools für Effizienzsteigerungen, behalten aber die kreative Kontrolle und qualitative Beurteilung.
  • KI-generierte Inhalte sind weniger kostspielig, aber nicht gleichwertig mit dem tiefgründigen und einzigartigen Ansatz menschlichen Schreibens.
  • Hochwertige Texte zeichnen sich durch eine präzise Zielgruppenansprache, eine klare Struktur und eine gehobene sprachliche Qualität aus.
  • Trotz KI-Unterstützung bleibt professionelle Texterstellung wichtig, da sie strategisches Denken und emotionale Intelligenz erfordert.

 

Webseitentexte im KI-Zeitalter

KI-Tools wie ChatGPT und Claude 3.5 schreiben heute Texte für Webseiten. Das geht schnell und kostet fast nichts. Du denkst vielleicht: "Super, ich spare Geld!" Aber ist das wirklich so einfach?

Oder könnte es sein, dass du zwar kurzfristig sparst, aber langfristig viel Geld auf der Straße liegen lässt?

Schauen wir mal.

Das Problem mit KI-Texten

KI-generierte Texte, wohin das Auge reicht. Und sie sind auf den ersten Blick recht ordentlich geschrieben. Der geschulte Leser und Suchmaschinen erkennen sie aber schnell, da sie sich ähneln, wie ein Ei dem anderen. Immer dieselben Phrasen und Muster. Und Google mag das gar nicht, denn die Suchmaschine will ihren Nutzern Vielfalt und Qualität bieten. Wer da nicht mitmacht, bleibt auf der Strecke – bedeutet: wird nicht gerankt, wird nicht gefunden, macht kein Geschäft.

So viel zu dieser Frage.

Sehen wir uns jetzt an, wie Texte sein müssen, damit das nicht passiert.

Was macht einen guten Webseitentext aus?

Gute Webseitentexte sprechen genau die Zielgruppe an und lösen echte Probleme. Sie klingen wie von echten Menschen geschrieben und passen genau zur Marke oder Firma. Vor allem bringen sie Leser dazu, etwas zu tun – sei es etwas zu kaufen oder sich für einen Newsletter anzumelden.

Und sie bringen Google dazu, dich in den Suchergebnissen anzuzeigen.

Ja, KI-Texte sind billig. Aber gute Texte von Menschen haben echten Wert: Sie heben sich von der Masse ab, werden von Google besser bewertet und bringen dir mehr Kunden. Leser vertrauen ihnen mehr, weil sie authentisch und fachlich fundiert sind.

Was unterscheidet KI-Texte von jenen, die von professionellen Textern verfasst werden?

Diese Frage ist ganz leicht zu beantworten: die Qualität. Und diese entsteht durch die Fähigkeiten, die KI und professionelle Texter in jeden erdenklichen Aspekt der Texterstellung einbringen. Die folgende Tabelle zeigt die Unterschiede:

vergleichstabelle ki vs texter

In den folgenden Abschnitten erfährst du, wie man wirklich gute Webseitentexte schreibt und welche Schritte dafür nötig sind.

Ich zeige dir, wie man KI sinnvoll nutzen kann, ohne die Qualität zu opfern.

Am Ende verstehst du, warum gute Texte auch in Zeiten von KI wichtig sind und warum sich die Investition in Qualität für dich lohnt.

Aber zuerst zeige ich dir, wie KI-Texte entstehen und danach im Vergleich, wie professionelle Texter vorgehen.

So generieren ChatGPT & Co. Texte

ki texterstellungsprozess

LLMs erzeugen also Text nach dem Wahrscheinlichkeits- oder Zufallsprinzip, indem sie auf Basis gelernter Muster wahrscheinliche Wortfolgen produzieren, ohne den Inhalt wirklich zu verstehen.

So erstellen professionelle Texter (mit KI-Unterstützung) Texte

 texterstellungsprozess professioneller texter

Professionelle Texter nutzen einen strukturierten, mehrstufigen Prozess zur Erstellung hochwertiger Inhalte, der tiefgreifendes Fachwissen, kreative Fähigkeiten und strategisches Denken erfordert. 

Dabei können sie in jeder Phase des Prozesses KI-Technologien als unterstützendes Werkzeug einsetzen, um ihre Effizienz zu steigern und datengestützte Entscheidungen zu treffen. 

Die KI übernimmt dabei vor allem Aufgaben wie Datenanalyse, Ideengenerierung und initiale Textentwürfe, während die menschlichen Experten sich auf die kreative Ausgestaltung, strategische Ausrichtung und qualitative Beurteilung konzentrieren.

Wenn du jetzt noch immer denkst, in ChatGPT den passenden Texter gefunden zu haben, lies weiter.

Kriterien für hochwertige Webseitentexte

Du weißt jetzt, dass gute Texte wichtig sind. Aber woran erkennst du eigentlich einen hochwertigen Webseitentext? Es gibt einige klare Merkmale, die Top-Texte von mittelmäßigen unterscheiden. Diese Kriterien helfen dir nicht nur, gute Texte zu erkennen, sondern auch selbst zu erstellen oder in Auftrag zu geben. Lass uns die wichtigsten Punkte genauer ansehen.

  1. Präzise Erfüllung der Suchintention: Qualitätsartikel treffen genau den Kern dessen, was Leser suchen.
    Anforderung an den Texter: Ein tiefes Verständnis der Zielgruppe und ihrer Bedürfnisse.
  2. Zielgruppenspezifische Ansprache: Der Inhalt ist maßgeschneidert auf die Interessen des Publikums.
    Anforderung an den Texter: Eine gründliche Zielgruppenanalyse ist unerlässlich.
  3. Aufmerksamkeitsstarker Titel: Ein fesselnder Titel weckt Neugier und motiviert zum Lesen.
    Anforderung an den Texter: Kreatives Denken und psychologisches Gespür.
  4. Fesselnder Einstieg: Ein packender erster Absatz hält die Leser bei der Stange.
    Anforderung an den Texter: Narratives Geschick und ein Gefühl für Spannungsaufbau.
  5. Substanzieller Mehrwert: Der Artikel bietet echten Nutzen durch informative Inhalte und praktische Lösungen.
    Anforderung an den Texter: Jahrelange Fachexpertise oder eine tiefgehende Recherche.
  6. Einzigartigkeit und Innovationsgehalt: Originelle Perspektiven heben den Artikel von der Masse ab.
    Anforderung an den Texter: Kreatives Denken.
  7. Lückenlose Informationsabdeckung: Alle relevanten Aspekte werden behandelt, auch solche, die Mitbewerber übersehen.
    Anforderung an den Texter: Gründliche Recherche und Marktanalyse.
  8. Klare Struktur: Eine logische Gliederung verbessert die Lesbarkeit erheblich.
    Anforderung an den Texter: Erfahrung in der Textstrukturierung.
  9. Optimierte Lesbarkeit: Kurze Sätze und verständliche Sprache erleichtern die Informationsaufnahme.
    Anforderung an den Texter: Fundierte Kenntnisse in Textgestaltung.
  10. Fehlerfreie Präsentation: Korrekte Rechtschreibung und Grammatik sind unerlässlich für Professionalität.
    Anforderung an den Texter: Exzellente Sprachkenntnisse.
  11. Multimediale Anreicherung: Passende visuelle Elemente machen den Inhalt ansprechender.
    Anforderung an den Texter: Fähigkeiten in der Erstellung und Integration multimedialer Inhalte.
  12. Strategische Verlinkung: Sinnvolle Links erhöhen den Informationswert und die SEO-Relevanz.
    Anforderung an den Texter: Verständnis für Webseitenarchitektur und SEO-Strategien.
  13. Aktualität und Relevanz: Der Inhalt ist zeitgemäß und berücksichtigt aktuelle Entwicklungen.
    Anforderung an den Texter: Markt- und Mitbewerberanalyse.
  14. Effektives Storytelling: Anekdoten und Beispiele machen den Inhalt greifbarer.
    Anforderung an den Texter: Narratives Talent und die Fähigkeit, komplexe Informationen anschaulich zu vermitteln.
  15. Optimierte Scanbarkeit: Aufzählungen und Hervorhebungen erleichtern das schnelle Erfassen.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in UX-Design und Leserpsychologie.
  16. Konsistenter Schreibstil: Ein einheitlicher Ton passt zur Markenidentität.
    Anforderung an den Texter: Ein ausgeprägtes Gespür für Markenkommunikation.
  17. Ausgewogene Länge: Das Thema wird gründlich, aber nicht ausschweifend behandelt.
    Anforderung an den Texter: Redaktionelles Geschick und Urteilsvermögen.
  18. Umfassende Beantwortung von W-Fragen: Alle relevanten Aspekte werden abgedeckt.
    Anforderung an den Texter: Journalistische Fähigkeiten und ganzheitliches Denken.
  19. Faktenbasierte Untermauerung: Aktuelle Statistiken und Daten stärken die Glaubwürdigkeit.
    Anforderung an den Texter: Recherchekompetenzen und Datenkompetenz.
  20. Einzigartiger Mehrwert: Der Artikel bietet Inhalte, die nirgendwo sonst zu finden sind.
    Anforderung an den Texter: Tiefe Fachkenntnisse oder Recherche und kreatives Denken.
  21. Integration von Experteneinblicken: Interviews und Zitate steigern die Autorität.
    Anforderung an den Texter: Netzwerk- und/oder Recherchefähigkeiten.
  22. SEO-Optimierung: Die gezielte Verwendung von Keywords und Metadaten verbessert die Sichtbarkeit.
    Anforderung an den Texter: Fundierte SEO-Kenntnisse.
  1. Prägnante Wertaussage: Eine klare und sofortige Vermittlung des Hauptnutzens für den Besucher.
    Anforderung an den Texter: Tiefes Verständnis des Angebots und der Kundenbedürfnisse.
  2. Zielgruppenorientierung: Die spezifische Ansprache der Hauptzielgruppe.
    Anforderung an den Texter: Gründliche Analyse und Kenntnis der Zielgruppe.
  3. Prägnanz: Knappe, aussagekräftige Formulierungen ohne Füllwörter.
    Anforderung an den Texter: Hohes Maß an sprachlicher Präzision und redaktionellem Geschick.
  4. Überzeugender Aufhänger: Ein fesselnder erster Satz oder Slogan, der Aufmerksamkeit erregt.
    Anforderung an den Texter: Kreatives Denken und psychologisches Verständnis.
  5. Klare Handlungsaufforderung: Eine deutliche Anweisung, was der Besucher als Nächstes tun soll.
    Anforderung an den Texter: Strategisches Marketing-Wissen und Conversion-Optimierung.
  6. Vertrauensbildende Elemente: Die Integration von Kundenreferenzen, Auszeichnungen oder Sicherheitssiegeln.
    Anforderung an den Texter: Verständnis für Vertrauensbildung im digitalen Raum.
  7. Markenkonformität: Die Widerspiegelung des Markencharakters in Ton und Stil.
    Anforderung an den Texter: Tiefes Verständnis der Markenidentität und Konsistenz in der Kommunikation.
  8. Scanbarkeit: Eine leicht erfassbare Struktur mit Überschriften, Aufzählungen und Hervorhebungen.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in UX-Design und Leserpsychologie.
  9. SEO-Optimierung: Die natürliche Integration relevanter Keywords.
    Anforderung an den Texter: Fundierte SEO-Kenntnisse.
  10. Responsives Design: Die optimale Lesbarkeit auf allen Geräten.
    Anforderung an den Texter: Verständnis für responsive Webdesign-Prinzipien.
  11. Aktualität: Zeitgemäße Inhalte.
    Anforderung an den Texter:  Markt- und Mitbewerberanalyse.
  12. Emotionale Ansprache: Der Einsatz von Sprache, die Gefühle und Bedürfnisse anspricht.
    Anforderung an den Texter: Emotionale Intelligenz und psychologisches Geschick.
  13. Einzigartigkeit: Die Hervorhebung der Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens oder Produkts.
    Anforderung an den Texter: Markt- und Produktkenntnisse.
  14. Problemlösungsorientierung: Das Aufzeigen, wie das Angebot konkrete Probleme der Zielgruppe löst.
    Anforderung an den Texter: Umfassendes Verständnis der Kundenprobleme.
  15. Glaubwürdigkeit: Die Verwendung von Fakten, Zahlen und spezifischen Details zur Untermauerung von Aussagen.
    Anforderung an den Texter: Sorgfältige Recherche und Datenkompetenz.
  1. Klare Dienstleistungsbeschreibung: Eine präzise Erklärung des angebotenen Services.
    Anforderung an den Texter: Tiefes Verständnis des Angebots und die Fähigkeit, komplexe Informationen verständlich zu vermitteln.
  2. Nutzenorientierung: Der Fokus auf die konkreten Vorteile für den Kunden.
    Anforderung an den Texter: Umfassendes Verständnis der Kundenbedürfnisse und -probleme.
  3. Zielgruppenrelevanz: Die Ansprache spezifischer Bedürfnisse und Probleme der Zielgruppe.
    Anforderung an den Texter: Gründliche Zielgruppenanalyse und empathisches Verständnis.
  4. Alleinstellungsmerkmale: Die Hervorhebung der Einzigartigkeit des Services.
    Anforderung an den Texter: Marktkenntnis und die Fähigkeit, Unterschiede klar zu kommunizieren.
  5. Prozesserklärung: Eine übersichtliche Darstellung des Service-Ablaufs.
    Anforderung an den Texter: Fähigkeit, komplexe Prozesse verständlich und ansprechend zu visualisieren.
  6. Preistransparenz: Klare Informationen zu Kosten oder Preismodellen.
    Anforderung an den Texter: Verständnis für Preispsychologie und transparente Kommunikation.
  7. Qualifikationsnachweis: Die Darstellung von Expertise, Erfahrung und Qualifikationen.
    Anforderung an den Texter: Fähigkeit, Kompetenz überzeugend zu vermitteln.
  8. Vertrauensbildende Elemente: Die Integration von Kundenreferenzen, Fallstudien oder Testimonials.
    Anforderung an den Texter: Erfahrung in der Vertrauensbildung und Kundenkommunikation.
  9. Call-to-Action: Eine deutliche Handlungsaufforderung zur Serviceanfrage oder Buchung.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in Conversion-Optimierung..
  10. SEO-Optimierung: Die natürliche Integration relevanter Service-bezogener Keywords.
    Anforderung an den Texter: Fundierte SEO-Kenntnisse und Verständnis für Suchintentionen.
  11. Strukturierte Inhalte: Eine klare Gliederung mit Überschriften und Aufzählungen.
    Anforderung an den Texter: Redaktionelles Geschick und Verständnis für Leserführung.
  12. Multimediale Elemente: Der Einsatz von Bildern, Videos oder Infografiken zur Veranschaulichung.
    Anforderung an den Texter: Fähigkeiten in visueller Kommunikation und Content-Erstellung.
  13. Häufig gestellte Fragen (FAQ): Die Beantwortung typischer Kundenanfragen.
    Anforderung an den Texter: Umfassende Kenntnis der Kundenbedenken und die Fähigkeit, präzise und hilfreich zu antworten.
  1. Klare Kategoriebeschreibung: Eine präzise Erklärung der Produktkategorie und ihrer Relevanz.
    Anforderung an den Texter: Produktverständnis und die Fähigkeit, den Nutzen klar zu kommunizieren.
  2. Zielgruppenorientierung: Die Ansprache der spezifischen Bedürfnisse und Interessen der Käufer.
    Anforderung an den Texter: Gründliche Zielgruppenanalyse.
  3. Übersichtliche Produktpräsentation: Eine gut strukturierte Darstellung der Produkte mit relevanten Informationen.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in UX-Design und E-Commerce-Best-Practices.
  4. SEO-Optimierung: Die natürliche Integration relevanter kategoriebezogener Keywords.
    Anforderung an den Texter: Fundierte SEO-Kenntnisse.
  5. Nutzenorientierung: Die Hervorhebung der Vorteile und Anwendungsmöglichkeiten der Produkte.
    Anforderung an den Texter: Produktkenntnis und Verständnis für Kundenbedürfnisse.
  6. Vertrauensbildende Elemente: Die Integration von Kundenbewertungen, Qualitätssiegeln oder Garantien.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in Vertrauensbildung und Conversion-Optimierung.
  7. Call-to-Action: Klare Handlungsaufforderungen zum Kauf oder zur weiteren Produktexploration.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in Conversion-Optimierung und Nutzerführung.
  8. Preistransparenz: Die klare Darstellung von Preisen und eventuellen Rabatten.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in Preispsychologie und transparenter Kommunikation.
  9. Informative Elemente: Die Integration von Einkaufsratgebern, FAQ oder Produktvergleichen zur Kaufunterstützung.
    Anforderung an den Texter: Umfassendes Produktwissen und Verständnis für Kundenbedenken.
  10. Visuelle Anreize: Hochwertige Produktbilder und ansprechende Gestaltung der Kategorieseite.
    Anforderung an den Texter: Fähigkeiten in visueller Kommunikation.
  1. Prägnanter Produkttitel: Eine klare, aussagekräftige Bezeichnung des Produkts.
    Anforderung an den Texter: Fähigkeit, Kernmerkmale präzise zu kommunizieren.
  2. Hervorhebung der Hauptmerkmale: Die deutliche Darstellung der wichtigsten Produkteigenschaften.
    Anforderung an den Texter: Produktverständnis und die Fähigkeit zur Priorisierung.
  3. Kundennutzen-Fokus: Die Betonung der Vorteile und des Mehrwerts für den Kunden.
    Anforderung an den Texter: Umfassendes Verständnis der Kundenbedürfnisse.
  4. Detaillierte technische Spezifikationen: Genaue Angaben zu Maßen, Materialien, Leistung etc.
    Anforderung an den Texter: Die Fähigkeit, komplexe Informationen verständlich zu vermitteln.
  5. Zielgruppengerechte Sprache: Die Anpassung des Tons an die Bedürfnisse und Erwartungen der Zielgruppe.
    Anforderung an den Texter: Empathisches Verständnis und sprachliche Flexibilität.
  6. Storytelling-Elemente: Die Einbindung von Anwendungsszenarien oder Entstehungsgeschichten.
    Anforderung an den Texter: Narratives Talent und kreatives Denken.
  7. SEO-Optimierung: Die natürliche Integration relevanter produktspezifischer Keywords.
    Anforderung an den Texter: Fundierte SEO-Kenntnisse.
  8. Scanbarkeit: Eine übersichtliche Struktur mit Aufzählungen, Zwischenüberschriften etc.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in UX-Design und Leserpsychologie.
  9. Vertrauensbildende Elemente: Die Einbindung von Kundenbewertungen, Garantien oder Qualitätssiegeln.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in Vertrauensbildung und Social Proof.
  10. Call-to-Action: Eine klare Kaufaufforderung oder ein Hinweis auf nächste Schritte.
    Anforderung an den Texter: Kenntnisse in Conversion-Optimierung.
  11. Preistransparenz: Die deutliche Angabe des Preises und eventueller Sonderkonditionen.
    Anforderung an den Texter: Verständnis für Preispsychologie und transparente Kommunikation.
  12. Cross-Selling: Hinweise auf passendes Zubehör oder verwandte Produkte.
    Anforderung an den Texter: Strategisches Verkaufsdenken und umfassende Produktkenntnisse.
  13. Einzigartigkeit: Die Hervorhebung der Alleinstellungsmerkmale gegenüber Konkurrenzprodukten.
    Anforderung an den Texter: Marktkenntnisse und die Fähigkeit zur Differenzierung.

Der Weg zum hochwertigen Text: Ein komplexer Prozess in 11 Schritten

Die Erstellung hochwertiger Texte ist ein vielschichtiger Prozess, der weit über die Möglichkeiten aktueller KI-Systeme hinausgeht. Während KI-Tools bei einigen Schritten unterstützen können, erfordern viele Aspekte menschliche Expertise, Kreativität und strategisches Denken. 

Hier ein Einblick in den Prozess, der die Komplexität und den Wert professioneller Texterstellung verdeutlicht:

1. Themen- und Zielgruppenanalyse

👩 Texter: 70% | 🤖 KI: 30%

Die Themen- und Zielgruppenanalyse ist der Grundstein jedes erfolgreichen Textes. Hier werden die Weichen für die gesamte Contentproduktion gestellt. Diese Phase kombiniert datenbasierte Erkenntnisse mit menschlicher Intuition, um relevante Themen zu identifizieren und die Zielgruppe präzise zu definieren.

2. Keyword-Recherche

👩 Texter: 40% | 🤖 KI: 60%

Die Keyword-Recherche verbindet die Sprache der Zielgruppe mit den Inhalten des Texters. Sie erfordert sowohl technisches Verständnis als auch sprachliches Fingerspitzengefühl. Durch die Analyse von Suchvolumen und Wettbewerb sowie die Entwicklung kreativer Keyword-Kombinationen entsteht eine solide Basis für SEO-optimierte Texte.

3. Konkurrenzanalyse

👩 Texter: 60% | 🤖 KI: 40%

Die Konkurrenzanalyse bietet Einblicke in die Contentlandschaft des jeweiligen Themenfeldes. Sie hilft, Lücken im Markt zu identifizieren und neue Ansätze zu entwickeln. Durch die genaue Analyse von Inhalt, Struktur und Stil konkurrierender Texte können Texter ihre eigene Arbeit strategisch positionieren und abheben.

4. Konzepterstellung

👩 Texter: 80% | 🤖 KI: 20%

Bei der Konzepterstellung nimmt der Text erstmals Form an. Hier werden inhaltlicher Fokus und Kernbotschaften definiert, ein einzigartiger Blickwinkel entwickelt und der Ton festgelegt. Diese Phase erfordert Kreativität und strategisches Denken, um ein kohärentes, zielgruppengerechtes Konzept zu erstellen.

5. Recherche und Informationssammlung

👩 Texter: 50% | 🤖 KI: 50%

Gründliche Recherche ist das Rückgrat jedes hochwertigen Textes. In dieser Phase werden relevante Quellen identifiziert, Fakten gesammelt und Expertenwissen integriert. Die kritische Bewertung und kontextuelle Einordnung der Informationen stellen sicher, dass der Text auf einem soliden Fundament steht.

6. Erstellung einer gut überlegten Outline

👩 Texter: 70% | 🤖 KI: 30%

Die Outline gibt dem Text Struktur und Richtung. Sie organisiert Gedanken, priorisiert Informationen und plant den logischen Aufbau der Argumentation. Eine durchdachte Outline erleichtert den Schreibprozess und stellt sicher, dass alle wichtigen Punkte abgedeckt werden.

7. Erstellung des ersten Entwurfs

👩 Texter: 60% | 🤖 KI: 40%

Der erste Entwurf bringt die bisherigen Vorarbeiten zusammen. Hier fließen Recherche, Struktur und kreative Ideen in einen zusammenhängenden Text. Diese Phase erfordert Konzentration und die Fähigkeit, komplexe Informationen verständlich und ansprechend zu vermitteln.

8. Überarbeitung und Optimierung

👩 Texter: 80% | 🤖 KI: 20%

Die Überarbeitungsphase verfeinert den Rohtext zu einem präzisen, flüssig lesbaren Werk. Hier werden Argumentationslinien geschärft, Übergänge verbessert und der Stil optimiert. Diese Phase ist entscheidend für die Qualität des Endprodukts und erfordert ein hohes Maß an sprachlicher Kompetenz.

9. Qualitätskontrolle

👩 Texter: 90% | 🤖 KI: 10%

Die Qualitätskontrolle sichert die inhaltliche und stilistische Exzellenz des Textes. Sie umfasst die Überprüfung von Fakten, die Sicherstellung der Konsistenz mit Markenrichtlinien und die Bewertung der Gesamtwirkung. Hier zeigt sich, ob der Text seine Ziele erreicht und den gesetzten Qualitätsstandards entspricht.

10. SEO-Feinabstimmung

👩 Texter: 50% | 🤖 KI: 50%

Die SEO-Feinabstimmung optimiert den Text für Suchmaschinen, ohne die Lesbarkeit zu beeinträchtigen. Sie beinhaltet die natürliche Integration von Keywords, die Optimierung von Meta-Daten und die Anpassung von Überschriften. Diese Phase erfordert technisches Verständnis und sprachliches Geschick.

11. Finalisierung

👩 Texter: 90% | 🤖 KI: 10%

Die Finalisierung ist der letzte Schliff vor der Veröffentlichung. Hier werden finale Anpassungen vorgenommen, das Layout optimiert und der Text für die Publikation vorbereitet. Diese Phase erfordert Liebe zum Detail und ein ganzheitliches Verständnis für die Wirkung des Textes.

Die Komplexität dieses Prozesses und die vielfältigen Anforderungen an Kreativität, strategisches Denken und Fachwissen verdeutlichen, warum hochwertige Texte ihren Preis wert sind – selbst in Zeiten von KI-Unterstützung. 

Während KI-Tools in vielen Bereichen wertvolle Hilfe leisten können, bleibt die Erstellung wirklich hochwertiger, zielgerichteter und wirkungsvoller Texte eine Aufgabe, die menschliche Expertise und Erfahrung erfordert.

KI als Werkzeug im Texterstellungsprozess

Die Integration von KI-Tools in den Texterstellungsprozess hat das Potenzial, die Effizienz zu steigern und Texter bei routinemäßigen Aufgaben zu entlasten. Dabei ist es wichtig zu verstehen, dass KI nicht als Ersatz, sondern als leistungsfähiges Werkzeug in den Händen erfahrener Profis fungiert. 

Ich habe mich mit Claude 3.5 Sonnet, dem derzeit besten LLM (Large Language Model) darüber unterhalten, wie es mich bei der Texterstellung unterstützen kann. 

Hier ist der Dialog:

Fragen an die Claude 3.5 Sonnet: “Wie kannst du mir bei der Texterstellung helfen?”

dialog ki und texter

Erkenntnisse aus dem Gespräch mit Claude

Die Kombination von KI-Unterstützung und menschlicher Expertise ermöglicht die Erstellung von Texten, die sowohl effizient produziert als auch qualitativ hochwertig sind. Dies rechtfertigt den Wert professioneller Texterstellung auch in Zeiten zunehmender KI-Unterstützung und erklärt, warum Qualitätstexte weiterhin ihren Preis haben.

Und wenn’s sogar die KI sagt, muss es wohl stimmen. Oder?

Lass uns nochmals genauer ansehen, was Claude und ich besprochen haben.

Warum professionelle Texte trotz KI nicht billiger werden (können)

Trotz der beeindruckenden Fortschritte in der KI-gestützten Textgenerierung werden professionelle Texte aus mehreren Gründen nicht billiger, sondern bleiben "preiswert". Hier sind die wichtigsten davon:

Tiefgreifendes Kontextverständnis

Die Bedeutung von Kontext in der Texterstellung kann nicht überschätzt werden. Jeder Text existiert in einem komplexen Netz aus branchenspezifischen, kulturellen und gesellschaftlichen Zusammenhängen. Professionelle Texter bringen jahrelange Erfahrung und ein tiefes Verständnis dieser Kontexte mit, was für die Erstellung wirklich relevanter und wirkungsvoller Texte unerlässlich ist.

  • Branchenspezifisches Wissen und Erfahrung
  • Verständnis für kulturelle Nuancen und Sensibilitäten
  • Fähigkeit, komplexe Zusammenhänge zu erfassen und zu vermitteln

KI-Systeme können zwar auf große Datenmengen zugreifen, ihnen fehlt jedoch oft das tiefere Verständnis für spezifische Kontexte und die Fähigkeit, subtile Nuancen zu erfassen und angemessen zu kommunizieren.

Kreativität und Innovation

Kreativität ist der Funke, der Texte von gut zu außergewöhnlich macht. Sie ist die Fähigkeit, Bekanntes neu zu kombinieren, unerwartete Verbindungen herzustellen und Ideen zu entwickeln, die wirklich originell sind. In einer Welt, in der Content allgegenwärtig ist, sind es die kreativen und innovativen Texte, die herausstechen und in Erinnerung bleiben.

Menschliche Kreativität bleibt daher ein Schlüsselfaktor für einzigartige und innovative Inhalte:

  • Entwicklung origineller Ideen und Perspektiven
  • Schaffung emotionaler Resonanz durch kreative Storytelling-Ansätze
  • Fähigkeit, unerwartete Verbindungen herzustellen und neue Denkansätze zu entwickeln

Während KI-Systeme bestehende Muster reproduzieren und kombinieren können, liegt echte Innovation oft in der Fähigkeit, über bekannte Muster hinauszudenken – eine Stärke menschlicher Kreativität.

Strategische Ausrichtung

Texterstellung ist mehr als nur das Aneinanderreihen von Worten. Es ist ein strategischer Prozess, der darauf abzielt, spezifische Geschäftsziele zu erreichen und Marketingstrategien zu unterstützen. Professionelle Texter verstehen die größeren Zusammenhänge und wissen, wie Texte in das Gesamtbild eines Unternehmens passen müssen.

  • Abstimmung des Inhalts auf übergeordnete Unternehmensziele
  • Integration von Content-Marketing-Strategien in die Textgestaltung
  • Anpassung an sich ändernde Marktbedingungen und Zielgruppenanforderungen

KI-Systeme können zwar Daten analysieren, aber die Interpretation dieser Daten im Kontext spezifischer Geschäftsstrategien und die daraus resultierende inhaltliche Ausrichtung erfordern menschliches strategisches Denken.

Emotionale Intelligenz und Zielgruppenverständnis

Das Verständnis für die Zielgruppe geht weit über demografische Daten hinaus. Es erfordert ein tiefes Einfühlungsvermögen in die Bedürfnisse, Wünsche und emotionalen Trigger der Leser. Professionelle Texter nutzen ihre emotionale Intelligenz, um Texte zu schaffen, die nicht nur informieren, sondern auch berühren und motivieren.

  • Einfühlungsvermögen in die Perspektive und Bedürfnisse der Zielgruppe
  • Anpassung von Ton und Stil an spezifische Zielgruppen-Präferenzen
  • Erkennen und Ansprechen emotionaler Trigger

Während KI-Systeme demografische Daten analysieren können, fehlt ihnen das tiefere Verständnis für menschliche Emotionen und die Fähigkeit, subtile emotionale Nuancen in Texte einzubringen.

Adaptionsfähigkeit und Flexibilität

Die Fähigkeit, sich schnell an veränderte Umstände anzupassen, ist in der schnelllebigen Welt der Contentproduktion unerlässlich. Professionelle Texter können auf unerwartete Ereignisse reagieren, neue Trends aufgreifen und ihre Texte flexibel an sich ändernde Anforderungen anpassen. Diese Agilität ermöglicht es, stets relevante und aktuelle Inhalte zu produzieren.

  • Schnelle Reaktion auf aktuelle Ereignisse und Trendwenden
  • Flexible Anpassung des Inhalts an sich ändernde Kundenbedürfnisse oder Marktbedingungen
  • Kreative Lösungsfindung bei unvorhergesehenen Herausforderungen

KI-Systeme sind auf ihre Trainingsdaten beschränkt und können nicht so flexibel auf neue, unvorhergesehene Situationen reagieren wie menschliche Experten.

Qualitätssicherung und kritische Bewertung

Die Fähigkeit zur kritischen Bewertung und Qualitätssicherung ist ein entscheidender Faktor in der professionellen Texterstellung. Es geht darum, Inhalte nicht nur zu produzieren, sondern auch ihre Qualität, Relevanz und Wirkung sicherzustellen. Professionelle Texter bringen die notwendige Erfahrung und das Urteilsvermögen mit, um Texte auf höchstem Niveau zu garantieren.

  • Beurteilung der Relevanz und Qualität von Informationen
  • Erkennen von Inkonsistenzen oder logischen Fehlern im Text
  • Sicherstellung der Kohärenz und des roten Fadens im gesamten Inhalt

Während KI bei der Identifikation offensichtlicher Fehler helfen kann, erfordert die umfassende Qualitätssicherung und kritische Bewertung von Inhalten menschliches Urteilsvermögen und Erfahrung.

Expertise in KI-Nutzung und kontinuierliches Lernen

Die rasante Entwicklung im Bereich der KI-Textgenerierung erfordert von professionellen Textern eine ständige Weiterbildung und Anpassung ihrer Fähigkeiten. Die effektive Nutzung von Large Language Models (LLMs) wie ChatGPT-4 oder Claude 3.5 ist eine Kunst für sich:

  • Beherrschung verschiedener LLMs und ihrer spezifischen Stärken
  • Kontinuierliches Training im Umgang mit sich schnell entwickelnden KI-Tools
  • Fähigkeit, KI-Tools präzise anzuleiten und die richtigen Fragen zu stellen

Kunden profitieren von dieser Expertise, auch wenn sie nicht direkt sichtbar ist. Sie zahlen nicht für Arbeitsstunden, sondern für Jahre der Erfahrung, ständiges Lernen und die Fähigkeit, modernste Technologien optimal für ihre Zwecke einzusetzen. Die Kombination aus menschlicher Expertise und KI-Unterstützung führt zu Ergebnissen, die weit über das hinausgehen, was KI oder unerfahrene Nutzer allein erreichen könnten.

Die Antwort auf die Preisfrage

Professionelle Texte bleiben trotz fortschrittlicher KI-Technologien unverzichtbar, weil sie eine einzigartige Kombination aus Kreativität, strategischem Denken und emotionaler Intelligenz bieten. Der wahre Wert liegt darin, dass sie nicht nur informativ, sondern auch überzeugend, emotional ansprechend und präzise auf spezifische Ziele und Zielgruppen zugeschnitten sind.

Die Zukunft der Texterstellung liegt in einer Synergie von menschlicher Expertise und KI-Technologien. Dabei fungiert KI als leistungsfähiges Werkzeug, das Effizienz und Datenanalyse verbessert.

Die dadurch gewonnenen Ressourcen und Erkenntnisse nutzen Texter dazu, wirklich herausragende, strategisch ausgerichtete und wertvolle Inhalte zu schaffen, die Sichtbarkeit, Kunden und Umsätze bringen. 

Und allein dieser Umstand rechtfertigt bereits den Wert und die Kosten professioneller Texterstellung auch in einer zunehmend von KI geprägten Welt.


Alles klar?

Solltest du noch Fragen zum Thema haben oder dir eine professionelle Unterstützung wünschen, dann melde dich bei uns. Schreibe eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein., rufe uns unter +43 1 353 2 353 an oder schicke uns deine Anfrage über unser Kontaktformular.



Beitrag teilen