Wiedner Gürtel 12/1/2, 1040 Wien

Google Fonts Brief vom Rechtsanwalt

Betrug? - Google Fonts Datenschutzverletzung - Brief vom Rechtsanwalt

Bewertung: 5 / 5

Stern aktiv Stern aktiv Stern aktiv Stern aktiv Stern aktiv
 

Die Wirtschaftskammer und Zeitungsartikel warnen aktuell vor einem Anwalt aus Niederösterreich, der Abmahnungen bezüglich Google Fonts an kleine und mittlere Unternehmen sowie Freiberufler verschickt.

 

Beitrag von

Sebastian Prohaska

Inhaber & Geschäftsführer der SEO- & Online-Marketing-Agentur ithelps. Der Online-Marketing-Nerd beschäftigt sich seit 2013 intensiv mit der Suchmaschinenoptimierung von Unternehmens-Websites und Onlineshops. Mittlerweile gibt er sein fundiertes Wissen an namhaften Fachhochschulen wie der FH Wr. Neustadt, dem Joanneum Graz und der FH Campus Wien an seine Studenten weiter.

 

Die Wichtigsten Informationen auf einen Blick:

  • Die Datenschutzbehörde Österrreich hat bestätigt, dass keine Privatperson oder Rechtsanwalt direkt irgendjemanden Abstrafen oder Vergleiche anfordern darf.
  • Google Schriftarten (API) sind aktuell nicht verboten. Die Datenschutzbehörde prüft dieses Thema erst.
  • Dieser Artikel ist aktuell vor allem für Webseiten-Betreiber aus Österreich relevant. 

Aktuelle Stellungsnahme der Datenschutzbehörde Österreichs: https://www.dsb.gv.at/download-links/bekanntmachungen.html

Achtung: Dieser Blogartikel wird nun von uns laufend aktualisiert und erweitert. Speichere dir die URL darum am besten gleich ab, damit du jederzeit überprüfen kannst, ob es Neuigkeiten gibt.

Wir empfehlen folgendes Vorgehen:

  • Reagiere im ersten Moment nicht auf das Schreiben und überweise kein Geld.
  • Nimm Kontakt mit der Wirtschaftskammer oder dem Rechtsanwalt deines Vertrauens auf.
  • Überprüfe, ob deine Website überhaupt Google Fonts verwendet. Wir helfen dir gerne dabei.
  • Falls Google Fonts eingesetzt werden, hast du zwei Möglichkeiten:
    • Abwarten wie die Datenschutzbehörde Österreich zum Thema Google Schrifarten reagiert
    • Googel Schriftarten lokal einbauen (lassen) - Dann ist das Thema überhaupt für dich erledigt

 

Allgemeine Informationen dazu:

Wir haben selbst von Kunden diverse Schreiben eines Anwalts aus Groß-Enzersdorf namens Mag. Marcus Hohenecker übermittelt bekommen, die auf das Schema, vor dem aktuell gewarnt wird, passen könnten. Er vertritt angeblich eine Frau Eva Zajaczkowska.

Natürlich kann dieser Blogartikel keine Rechtsberatung ersetzen, sondern nur informieren. Kontaktiere darum immer einen Rechtsanwalt deines Vertrauens oder Frau Elisa Drescher, Rechtsanwältin und DSGVO Expertin. https://www.linkedin.com/in/elisa-drescher-scaleline-datenschutz/ 

 

Check ob deine Website generell DGSVO Fit ist:

Gerne bieten wir dir einen DSGVO-Check für deine Website an. Dabei überprüfen wir, ob Google Fonts, dein Analyse-Tool (Beispiel: Google Analytics) usw. richtig eingebunden sind, und wie hoch der Kostenrahmen einer Behebung wäre. Der DSGVO-Check kostet bei uns 125 € exkl. MwSt.

Möchtest du diesen durchgeführt haben, dann schreib eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 Check, ob deine Website Google Fonts verwendet: https://www.ccm19.de/google-fonts-checker/

Warum kommt uns dieser Brief komisch vor?

Unserer Auffassung nach müsste eine DSGVO-Verfehlung bei der Datenschutzbehörde gemeldet werden. Diese würde den Website-Betreiber dann kontaktieren und im ersten Schritt eine Verwarnung aussprechen.

Was ist eigentlich das Problem?

Am 19.01.2022 wurde in München ein Urteil gefällt, wonach der Einsatz von Google Fonts als externe Schriftart nicht DSGVO-konform sei. Der Grund hierfür ist, dass die IP-Adresse des Website-Besuchers unverschlüsselt an Google geschickt wird. Dieser Website-Besucher hat aber keine Chance, dies zu verhindern.

Urteil: https://rewis.io/urteile/urteil/lhm-20-01-2022-3-o-1749320/

Das Witzige ist, eigentlich wird gar keine IP-Adresse übergeben. https://digisociety.ngo/2022/08/22/google-font-abzocke/

Wie kann man Google Schriftarten lokal einbinden?

Hier eine hilfreiche Anleitung für Wordpress: https://www.egm.at/blog/google-fonts-dsgvo-sicher-in-wordpress-einbinden/

 

Quellen & weitere hilfreiche Informationen:

https://www.wko.at/service/k/innovation-technologie-digitalisierung/DSGVO-Warnung-vor-Abmahnwelle.html

https://www.kleinezeitung.at/oesterreich/6165832/Verstoss-gegen-Datenschutz_Aufregung-um-Unterlassungsschreiben

https://www.kleinezeitung.at/wirtschaft/6178966/190-Euro-gefordert_GoogleSchriften_Abmahnanwalt-verschickt

https://www.facebook.com/photo/?fbid=10228652148068165&set=a.1328808219818

 

 

Interessante Blogartikel

Bleiben wir in Kontakt!

Weitere Blogbeiträge

ithelps logo 220

Wiedner Gürtel 12/1/2, 1040  Wien
Pernerstorferstraße 18, 3032 Eichgraben
Birkenbergstr. 1, 6410 Telfs
Bessemerstraße 82/10. OG Süd , 12103 Berlin

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: