Wiedner Gürtel 12/1/2, 1040 Wien

Was ist der Google-Algorithmus?

Google-Algorithmus

Stern inaktiv Stern inaktiv Stern inaktiv Stern inaktiv Stern inaktiv
 

In diesem Lexikon-Eintrag erfährst du, was der Google-Algorithmus ist und welche Bedeutung er für SEO hat.

 

Beitrag von

Sebastian Prohaska

Inhaber & Geschäftsführer der SEO- & Online-Marketing-Agentur ithelps. Begeisterter Marvel-Fan, Leseratte, Kraftsportler und Online-Marketing-Nerd.

 

Was ist der Google-Algorithmus?

Der Google-Algorithmus ist eine Reihe von Regeln, die bestimmen, wie Google die Webseiten in den Suchmaschinenergebnisseiten (SERPs) platziert.

 

Wie funktioniert der Google-Algorithmus?

Der Google-Algorithmus verwendet eine Vielzahl (über 200) von Faktoren, um zu bestimmen, wie Webseiten eingestuft werden. Zu diesen Faktoren gehören Dinge wie:

  • Die Qualität des Inhalts der Seite
  • Die Relevanz der auf der Seite verwendeten Keywords
  • Die Anzahl der anderen Websites, die auf die Seite verlinken
  • Die allgemeine Popularität der Website
  • Usersignale
  • Ladezeit
  • Page Experience
  • u. v. m.

Der Googlebot crawlt deine Website und berücksichtigt diese Faktoren, um zu bestimmen, wie sehr sie auf deinen Webseiten eingehalten werden und beurteilt auf dieser Grundlage, wo sie rangieren sollten. Wenn dann jemand nach einem Schlüsselwort sucht, das für deine Website relevant ist, zeigt Google deine Webseiten in den SERPs an.

 

Wie kannst du deine Website für den Google-Algorithmus optimieren?

Es gibt keine todsichere Methode, um deine Website für den Google-Algorithmus zu optimieren, da Google nicht alle Informationen darüber veröffentlicht, welche Faktoren sie beim Ranking von Seiten berücksichtigen. Es gibt jedoch einige allgemeine Best Practices, die du befolgen kannst, um deine Chancen auf eine gute Platzierung in den SERPs zu verbessern:

  • Erstelle hochwertige, relevante Inhalte
  • Verwende schlüsselwortreiche Titel und Beschreibungen
  • Baue Links zu deiner Website von anderen hochwertigen Websites auf
  • Stelle sicher, dass deine Website schnell lädt und mobilfreundlich ist
  • Stelle sicher, dass deine Website eine gute Page Experience bietet
  • Überwache deine Website auf mögliche Probleme, die sich negativ auf dein Ranking auswirken könnten.

 

Was sind die häufigsten Mythen über den Google-Algorithmus?

Es gibt einige Mythen, die sich um den Google-Algorithmus ranken. Sehen wir uns an, welche wahr sind und welche nicht.

 

Mythos 1: Der Google-Algorithmus ist ein Geheimnis.

Tatsache: Google veröffentlicht zwar nicht alle Faktoren, die es bei der Bewertung von Seiten berücksichtigt, aber es ist ziemlich offen über viele der Faktoren, die es berücksichtigt. Tatsächlich gibt es über 200 bekannte Ranking-Faktoren.

 

Mythos 2: Du kannst deine Website nie vollständig für den Google-Algorithmus optimieren.

Tatsache: Es gibt zwar keine todsichere Methode, um Top-Platzierungen in den SERPs zu garantieren, aber die Einhaltung allgemeiner Best Practices für SEO kann deine Chancen auf eine gute Platzierung verbessern.

 

Mythos 3: Der Algorithmus von Google ändert sich ständig.

Tatsache: Google nimmt zwar regelmäßig Aktualisierungen an seinem Algorithmus vor, doch handelt es sich dabei in den meisten Fällen um kleine, schrittweise Änderungen. Größere Algorithmus-Updates sind relativ selten und erfolgen in der Regel nur ein paar Mal pro Jahr.

 

Mythos 4: Wenn du von einer Google-Abstrafung betroffen bist, wird sich deine Website nie wieder erholen.

Tatsache: Eine Google-Abstrafung kann zwar schwierig zu beheben sein, ist aber nicht unmöglich. Oft besteht die beste Vorgehensweise darin, das Problem zu erkennen und Schritte zur Behebung zu unternehmen. Wenn du immer noch Probleme hast, dich zu erholen, kannst du dich an Google wenden und um Hilfe bitten.

 

Mythos 5: Du musst mit allen Änderungen des Google-Algorithmus Schritt halten, um gut zu ranken.

Tatsache: Es ist zwar immer eine gute Idee, sich über die neuesten SEO-Trends auf dem Laufenden zu halten, aber du musst dich nicht mit jeder kleinen Änderung des Algorithmus beschäftigen. In den meisten Fällen haben kleine Änderungen keine großen Auswirkungen auf deine Platzierungen. Und wenn du die allgemeinen Best Practices befolgst, tust du wahrscheinlich bereits, was Google von dir verlangt.

 

Welche Änderungen am Google-Algorithmus gab es in den letzten Jahren?

Google nimmt jedes Jahr Hunderte von Änderungen an seinem Suchalgorithmus vor. Viele dieser Änderungen haben nur geringe Auswirkungen auf die organischen Suchergebnisse. Bestimmte Algorithmusanpassungen können jedoch die Art und Weise, wie Google Websites einstuft, erheblich verändern.

Das Pinguin-Update von Google, das 2012 eingeführt wurde, wertete zum Beispiel Websites ab, die Link-Spam betrieben. Das hatte zur Folge, dass viele Websites einen deutlichen Rückgang ihrer Platzierungen hinnehmen mussten.

Auch das Google-Update zur mobilen Erstindizierung (Mobile First Update) hat dazu geführt, dass viele Websites, die nicht für mobile Geräte optimiert sind, an Traffic verloren haben.

Da Google ständig Änderungen an seinem Algorithmus vornimmt, ist es wichtig, dass Webseitenbetreiber oder deren SEO-Betreuer über die neuesten SEO-Best-Practices auf dem Laufenden bleiben. Indem sie SEO-Trends verfolgen und sicherstellen, dass die Website richtig optimiert ist, können sie vermeiden, von zukünftigen Algorithmus-Updates betroffen zu sein.

Hier findest du alle Google Updates der letzten Jahre.

 

Wie kann der Google-Algorithmus für Marketingzwecke genutzt werden?

Der Google-Algorithmus kann für Marketingzwecke genutzt werden, indem man allgemeine Best Practices für SEO befolgt. Dazu gehören, wie bereits erwähnt, die Erstellung hochwertiger, relevanter Inhalte, die Verwendung von optimierten Titeln und Beschreibungen, der Aufbau von Links von anderen hochwertigen Websites und die Sicherstellung, dass deine Website schnell lädt und mobilfreundlich ist.

Außerdem kannst du Tools wie die Google Search Console verwenden, um deine Website auf mögliche Probleme zu überwachen, die sich negativ auf dein Ranking auswirken könnten. Wenn du diese bewährten Verfahren befolgst, kannst du deine Chancen auf eine gute Platzierung in den SERPs und auf mehr Besucher auf deine Website verbessern.

 

Welche ethischen Überlegungen gibt es bei der Nutzung des Google-Algorithmus zu beachten?

Bei der Nutzung des Google-Algorithmus für Marketingzwecke sind einige ethische Aspekte zu beachten.

Erstens solltest du niemals versuchen, das System zu manipulieren, indem du deine Inhalte mit Schlüsselwörtern vollstopfen oder andere Black-Hat-SEO-Taktiken anwendest. Diese Praktiken können zu einer Abstrafung durch Google führen, von der man sich nur schwer erholen kann.

Zweitens solltest du immer darauf abzielen, hochwertige, relevante Inhalte anzubieten, die für die User nützlich sind. Versuche nicht, die Nutzer durch irreführende Titel oder Beschreibungen zum Klicken auf deine Links zu verleiten.

Wenn du dich darauf konzentrierst, ein großartiges Nutzererlebnis zu schaffen, wirst du auf lange Sicht eher erfolgreich sein.

 

Bedeutung des Google-Algorithmus für SEO

Wenn du deine Website für Google optimierst, bedeutet der Google-Algorithmus für deine Suchmaschinenoptimierung alles. Denn der Algorithmus ist die Art und Weise, wie Google alle Websites im Internet sortiert und bestimmt, welche Websites in den Suchergebnissen ganz oben stehen sollen.

Wenn du also möchtest, dass deine Website gut platziert wird, musst du verstehen, wie der Algorithmus funktioniert und was du tun kannst, um deine Chancen auf eine hohe Platzierung zu verbessern.

 

 

Interessante Blogartikel

Bleiben wir in Kontakt!

Weitere Blogbeiträge

Was ist ein Canonical Tag?
28. Juli 2022
Glossar

Canonical Tag

Weiterlesen ...
Was ist ein Algorithmus-Update?
19. Oktober 2022
Glossar

Algorithmus-Update

Weiterlesen ...
Linkjuice - Was ist Link Juice und welche Bedeutung hat er für SEO?
19. Oktober 2022
Glossar

Linkjuice

Weiterlesen ...
Was ist ein Webserver?
19. November 2022
Glossar

Webserver

Weiterlesen ...

ithelps logo 220

Wiedner Gürtel 12/1/2, 1040  Wien
Pernerstorferstraße 18, 3032 Eichgraben
Birkenbergstr. 1, 6410 Telfs
Bessemerstraße 82/10. OG Süd , 12103 Berlin

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: