Wiedner Gürtel 12/3/11a, 1040 Wien

YouTube-Videos DSGVO-konform in Webseiten einbinden

YouTube-Videos DSGVO-konform in Webseiten einbinden

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Die Datenschutzgrundverordnung tritt mit 25.05.2018 in Kraft. Webseitenbetreiber sind verunsichert – worauf ist zu achten? Mit dem ersten Teil einer Beitragsserie zur DSGVO und deren Tücken für deinen Onlineauftritt zeigen wir dir, wie du YouTube-Videos DSGVO-konform in deine Webseite einbinden kannst.

Die DSGVO soll sicherstellen, dass ohne Einwilligung des Datensubjekts (betroffene Person, von der die Daten stammen), keine personenbezogenen Daten weitergegeben werden.

Wenn du auf deiner Website YouTube-Videos verwendest, dann gibst du unbewusst die Daten deines Besuchers an YouTube weiter. Wird nämlich eine Website geladen, in der ein YouTube-Video eingebettet ist, dann „weiß“ YouTube, dass die Website soeben geladen worden ist und wer sich auf deiner Website befindet.

Du gibst also die Daten des Webseitenbesuchers – ohne dessen Einwilligung – an YouTube weiter. Das ist in Hinblick auf die DSVGO alles andere als ideal.

 

YouTube-Videos richtig auf der Website einbinden – Möglichkeit 1

YouTube bietet eine Lösung an – einen erweiterten Datenschutzmodus. So aktivierst du diesen:

  1. Wähle das Video aus, welches du auf deiner Website einbinden möchtest
  2. Klicke auf „Teilen“

 youtube video dsgvo konform einbinden 1

 

 

  1. Klicke auf „Einbetten“

 youtube video dsgvo konform einbinden 2

 

  1. Mach ein Häkchen bei „Erweiterten Datenschutzmodus aktivieren

 youtube video dsgvo konform einbinden 3

 

Musst du alle „alten“ YouTube-Videos auf der Website tauschen?

Leider ja. Du musst die Einbindung aller bereits vorhandenen YouTube-Videos auch verändern.

 

Möglichkeit 2: WordPress-Plugin für DSGVO konforme YouTube-Videos

Es gibt ein WordPress-Plugin, das gewährleistet, dass erst nach dem Drücken des Play-Buttons die Daten an YouTube übermittelt werden. Hier findest du das WordPress Plugin.

 

Möglichkeit 3: DSGVO konforme YouTube-Videos in Joomla mit JCE Editor Pro

Wenn du ein Video von YouTube im Joomla Backend mit dem JCE Editor Pro in einen Blogartikel oder eine Seite einbindest, holst du dir, wie gewohnt, den Link bei YouTube.

Danach gehst du folgendermaßen vor:

  1. Klicke auf den Button „Insert/Edit Media“, es öffnet sich der Media Manager

youtube video dsgvo konform in joomla einbinden

 

  1. Wähle bei Media Type im Dropdown-Menü den Eintrag „YouTube“
  2. Füge bei URL den Link ein

youtube video dsgvo konform in joomla einbinden 1

 

  1. Öffne den Reiter „Media Options“
  2. Setze ein Häkchen bei „Enable privacy-enhanced mode
  3. Klicke danach auf „Insert“

youtube video dsgvo konform in joomla einbinden 3

 

Der Vorteil dieser Möglichkeit liegt auch darin, dass du nicht jedes deiner Videos nochmals in YouTube aufrufen musst, um den Link manuell zu ändern.

Klicke im Editor dein Video an, um es zu markieren, und danach den Button „Insert/Edit Media“. Setze das Häkchen bei „Enable privacy-enhanced mode“ und klicke „Update“. Fertig.

 

Einer unserer Leser, Otto, hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass es auch eine Joomla Extension für diese Zwecke gibt. Es handelt sich um die kostenpflichtige Extension JMG YouTube DSGVO.

JMG YouTube DSGVO ergänzt vorhandene YouTube Erweiterungen um eine Opt-in Funktion. Das Plugin gewährleistet, dass erst nach dem Drücken des "Aktivieren Buttons" das Video geladen wird und die Daten an YouTube übermittelt werden.

https://joomega.com/en/joomla-extensions/16-jmg-youtube-dsgvo

Danke für die Ergänzung, Otto.

 

Update Juli 2019: Eine weitere Plugin-Möglichkeit, um YouTube-Videos, aber auch Vimeo-Videos DSGVO-konform in Joomla einzubinden, ist die Extension "Aimy Video Embedder".

Hier ein kurzes Vorstellungsvideo:

Falls dich das Plugin interessiert, hier geht's zur Seite: https://www.aimy-extensions.com/joomla/video-embedder

 

Mit diesen 5 Varianten kannst du YouTube-Videos datenschutzgerecht in deine Webseite einbinden. Danach bleibt nur noch eines zu tun.

 

Ergänze deine Datenschutzerklärung

Jede Website muss eine Datenschutzerklärung haben. Darin wird definiert, wie du mit den erhaltenen Daten umgehst. Schreibe in deine Datenschutzerklärung, dass, wenn jemand ein YouTube-Video abspielt, die Daten an YouTube übermittelt werden.

Ein Beispiel der Datenschutzerklärung findest du unter https://www.ithelps.at/datenschutzerklaerung

 

Du denkst, diese Anleitung könnte auch deinen Freunden und Followern helfen? Dann teile sie gleich jetzt auf Twitter.

click to tweet dsgvo

 

Weiterführende Informationen:

Kontaktformulare DSGVO 2018: Was muss auf deiner Website getan werden?

DSGVO & Newsletter – alles zum Newsletterversand 2018

Shopify DSGVO-konform – so bist du auf der sicheren Seite

 

Du willst auf Nummer sicher gehen und alle Punkte der DSGVO für deine Website einem Profi übergeben? Wir sind eine SEO-Agentur in Wien und unterstützen dich gerne dabei.

 

Hier ein Video zum Thema DSGVO: Youtube Videos einbinden nach DSGVO in Blogs und Webseiten

 

 

9 Google Ads Fehler

Unsere Leistungen

Bleiben wir in Kontakt!

Blogheim.at Logo

ithelps logo 220

Wiedner Gürtel 12/3/11a, 1040  Wien
Pernerstorferstraße 18, 3032 Eichgraben
Obermarktstraße 28 , 6410 Telfs
Bessemerstraße 82/10. OG Süd , 12103 Berlin

Die 10 häufigsten SEO Fehler

und wie Sie diese vermeiden können: